MEHRWERTSTEUER SPANIEN


  IMPUESTO DE VALOR AÑADIDO
 

Die Mehrwertsteuer in Spanien wird als I.V.A. (impuesto del valor añadido) bezeichnet.

Der allgemeine Steuersatz ist 16 % I.V.A..

Der ermässigte Steuersatz ist 7 % I.V.A. Dieser gilt beispielsweise bei dem Erstverkauf von Wohnungen. Ebenso die Bauleistungen im Wohnungskauf gehören hinzu.

Zuletzt gibt es noch einen Basissatz von 4% I.V.A. Dieser findet unter anderem beim sozialen Wohnungsbau Anwendung.

Beachtenswert ist, dass für die Kanarischen Inseln, ein besonderes Steuergesetz gilt. In diesem enthalten ist eine eigene Mehrwertsteuer, die I.G.I.C. genannt wird. Der allgemeine Steuersatz ist 5% I.G.I.C.. Neben der niedrigen I.G.I.C. existieren auf den Kanarischen Inseln weitere steuerliche Vergünstigungen, wie z.B. ZEC oder RIC.


Der Text wurde gemäss den anwaltlichen Sorgfaltspflichten erstellt. Jede Haftung für den Inhalt bleibt ausgeschlossen. Eine Einzelfallberatung durch unsere Rechtsanwälte wird durch den Text nicht ersetzt. Die Urheberrechte stehen ausschliesslich RA D.Luickhardt zu.
Rechtslage: 10.06.2013
 
Baurecht, Immobilienrecht Spanien, Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Erbrecht Spanien, Familienrecht Spanien, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Zwangsvollstreckung