STEUERERKLÄRUNG NICHT RESIDENTE  

Steuererklärung über Vermögensgüter und Rechte, Vermögenssteuer

Vermögenssteuer Spanien - Aktuell 2014 - Auswirkungen bei einem Immobilienkauf in Spanien

Vermögenssteuer in Spanien

Aktuell 16.9.2011 Neueinführung Vermögenssteuer in Spanien.

Detailinformationen:

Die Vermögenssteuer besteht seit 1991, ist jedoch steuerlich durch eine 100% Vergünstigung und Freistellung von der Erklärungspflicht praktisch seit 1.1.2008 verschwunden gewesen.

Die erste Fälligkeit der Vermögenssteuer erfolgte am 31.12.2011.

Es gelten folgende Freibeträge: Wohnung des ständigen Wohnsitzes: 300.000,00 EUR.

Grundfreibetrag: Mindestens 700.000,00 EUR, für Nichtsteuerresidenten und Steuerresidenten gleichermassen, wobei die spanischen Regionen (Comunidades Autonomas) noch höhere Freibeträge festsetzen können.

Wichtig für die Nichtsteuerresidenten in Spanien ist, dass sie nach Art.6 verpflichtet sind, einen steuerlichen Vertreter in Spanien zu bestellen.

Unser SERVICE: Steuervertretung in Spanien

Wir erledigen für Sie das Ausfüllen und die Abgabe der Steuererklärung beim spanischen Finanzamt.

Honorar: 100,- EUR zzgl. MwSt.


Rechtslage: 20.01.2014


AKTUELL 2011:

Für Nicht-Residenten in Spanien wurden zum 01. Januar 2011 folgende Modelle (Steuererklärung) abgeschafft:

Modell 212 - Gewinn bei Verkauf Immobilien, Modell 215 - Mieteinnahmen.

Modell 210 bleibt als einziges Modell zur Erklärung der Einnahmen für Nicht-Residenten in Spanien.

Rechtslage: 12.01.2011




Der Text wurde gemäss den anwaltlichen Sorgfaltspflichten erstellt. Jede Haftung für den Inhalt bleibt ausgeschlossen. Eine Einzelfallberatung durch unsere Rechtsanwälte wird durch den Text nicht ersetzt. Die Urheberrechte stehen ausschliesslich RA D.Luickhardt zu.
Rechtslage: 20.01.2014
 
Baurecht, Immobilienrecht Spanien, Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Erbrecht Spanien, Familienrecht Spanien, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Zwangsvollstreckung