0034 - 934 864 695 // 0034 - 922 788 881 // Deutschland 07542 - 937 982 info@meinrechtinspanien.de

Rechtsanwälte . Steuerberater . BeHördengänge

Mein recht in spanien

 

Neubauerklärung Spanien
 

Horizontalteilung

RA D. Luickhardt, Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Spanien und Deutschland zugelassen, betreut Sie bei Ihrem Immobilienkauf in Spanien.

Stand: 12.09.2018

Die Neubauerklärung dient als notarielle Urkunde, so dass ein Gebäude in das spanische Grundbuch eingetragen wird.

Im vorliegenden Rechtsfall vom 25.04.2018 entschieden die Gerichte, dass eine sogenannte Horizontalteilung auf einem Grundstück von zwei Gebäuden sehr wohl der gemeindlichen Genehmigung bedarf, oder die Gemeinde durch Bescheid von der Genehmigungspflicht befreit.

Bei fehlender Genehmigung gibt es keine Horizontalteilung und die Immobilien bleiben Miteigentum.

Aber die Eintragung in das Grundbuch sei zulässig, wenn die fehlende Baugenehmigung und die baurechtliche Verletzung ohne baurechtliche Ahndung verjährt ist.

Die Horizontalteilung von Wohnungseigentum bei einem Mehrfamilienhaus ist der Normalfall, doch dass 2 Gebäude auf einem Grundstück horizontal geteilt werden, ist die Ausnahme. Man findet sie häufig in Gegenden, die Ackerland sind, die Immobilien werden ohne Baugenehmigung gebaut.

Es werden mehrere Häuser gebaut und dann die Verjährung der Baurechtsverletzung geltend gemacht, als auch mit der Neubauerklärung die Horizontalteilung verbunden.

Diese Fälle findet man auf Teneriffa (Adeje – Los Menores) aber auch auf La Palma, Tijarafe und auf Fuerteventura.

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Neubauerklärung – Horizontalteilung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen

Loading...


Schreiben Sie uns

C/Marqués de Urquijo 6

28008 Madrid

0034 - 912 940 008

 

Ronda San Pere 17, 4-3

08010 Barcelona

0034 - 934 864 695

 

Gran Via Puig de Castellet 1

07180 Santa Ponsa

Mallorca

 

Teneriffa / Gran Canaria / Tettnang / Berlin / Hannover / Weinheim